Mit Jan
auf Köln gucken

Steckbrief

Jan

31 | Südstadt | steht auf Frauen

Lieblingsort:
Der Radwanderweg zwischen Voiswinkel und Eikamp
bei Odenthal
Weil:
es hier die beste Aussicht auf Köln von oben gibt.

  • Vielvorhaber
  • Auf-dem-Kopf-Leser
  • Vielwisser
  • Kaffee-Schwarz-Trinker

Mit Jan auf Köln gucken
Unser Single Jan hat uns zwar seinen Lieblingsort außerhalb von, aber nicht ohne Köln gezeigt. Auf dem Radwanderdweg zwischen Voiswinkel und Eikamp gibt’s nämlich nicht nur Felder und hübsche Natur. Nee, hier kann man sich bei schönem Wetter Köln von oben angucken und das Herz macht dann schon mal einen Satz, wenn man den Feldweg entlang geht und die Spitzen vom Dom in Sichtweite kommen. Hach, was schön! Und noch ein paar Schritte weiter könnt ihr euch nach einem Spaziergang zwischen Bauernhöfen und Kühen und Wäldern frische Milch am Automaten in der Milchtankstelle ziehen oder bei Affemia ‘nen Kaffee trinken, Crêpes essen und ein bisschen glücklich sein. Super Lieblingsort, finden wir.

Super Typ sowieso!
Singleboy Jan kommt hier – wie man unschwer erkennen kann – meistens zum Radfahren hin. Wenn der Jurist nicht gerade an der Uni Siegen die Refugee Law Clinic etabliert, startet er auf diesem Radweg seine Touren durchs Bergische Land. Manchmal mit seinem Verein Scuderia Südstadt, manchmal allein. Kopf frei kriegen und so. Aber hey, mit Jan geht so viel mehr als nur Radfahren. Diskutieren zum Beispiel. Wer richtig gute Gespräche will, ist bei dem Schlaukopf mit kleinem Hang zum Besserwissen genau an der richtigen Adresse. Und das geht sowohl bei Kioskbier als auch bei Bourbon oder Wein. Unangenehme Gesprächspausen sind sowas von Fehlanzeige. Aber wir wollen nicht zu viel verraten. Wenn ihr mehr über diesen kernigen Typen mit richtig guten Manieren erfahren wollt, scrollt mal schnell runter.

Zuhause ist für dich …
Wo meine Liebsten sind.

Deine größte Macke …
Ordnungszwang.

Wo du schon immer mal knutschen wolltest …
Auf ‘nem Riesenrad.

Dein liebstes Kinderspielzeug …
Personal Computer. Wir sind eine Gamer Generation.

Dein bestes Date …
Spontan getroffen. Mit Büdchenbier an den Rhein spaziert und gequatscht. Einem Konzert einer Kölschen Bläsertruppe gelauscht. Ostafrikanisch gegessen, dabei südafrikanischen Wein getrunken. Immer noch ein sehr interessantes Gespräch geführt. Geküsst. Heim gegangen und unverschämt guten Sex gehabt. Nochmal unverschämt guten Sex gehabt. Ausgeschlafen. Mehr Sex gehabt. Gemeinsam ausgiebig gefrühstückt.

Dein Traumdate …
Eigentlich genauso, wie mein bestes Date war.  Das Konzert könnte man durch einen guten Film im Kino oder eine gute Serie im Bett und das ostafrikanische Essen durch italienisches oder asiatisches Essen ersetzen. Und den Wein durch Sake oder Bourbon. Das Frühstück gehört aber auf jeden Fall dazu. Mit starkem Kaffee, frisch gepresstem Saft, frisch gebackenem Brot. Dazu Rührei mit Gemüse oder Kräutern, viel Butter, viel Salz.

Das Schönste an einer Beziehung ist für dich …
Verliebt zu sein.

Was ich gut kann …
Moderieren. Vermitteln. Den Kompromiss suchen.

Dein liebstes Lied aller Zeiten und warum …
Schwierig. Früher „Rebell“ von den Ärzten. Dann „Idioteque“ von Radiohead. Zur Zeit wieder„Gospel“ und „Slow Show” von The National.

Das bedeutet Köln für dich …
Offenheit. Toleranz. Lebensjefööl.

Das hast du noch nie gemacht, würdest du aber gerne mal …
Bikepacking.

Das sagen deine Freunde über dich …
Solide. Zuverlässig. Sarkastisch. Manchmal sogar lustig.

Funfact
Hat als Kind seinen eigenen Frank-Busemann-10-Kampf nachgestellt.
#isso
Ich bin super ordentlich, dafür aber unpünktlich.
  • Und diese Fragen stellt sich Jan:
  • Wie passiert eigentlich Liebe?
  • Bin ich bereit eine Familie zu gründen?
  • Was ist ein GIF?

Du stellst dir dieselben Fragen?
Du magst denselben Ort?
Oder du bist einfach nur hart neugierig?
Dann ist das dein Date!

Zack, zack, schreib 'ne Email.
Und am besten schickst du gleich ein Foto von dir mit.




Yay, du bist gerade dabei dem Single deines Herzens eine Nachricht zu schicken. Dein Bild, deine Email-Adresse und dein Liebesbrief gehen direkt in das Postfach des super tollen Menschen, der oben vorgestellt wird. Wir speichern deine Daten nicht.


Kerstin Buddendiek, Co-Founder Jubel Trubel Zweisamkeit

Text: Kerstin

Jubel Trubel Zweisamkeit-Gründerin und Verkupplungskünstlerin. Dazu Komplimente-Tourette und ein Lidstrich, der ewig hält – wenn das keine geile Mischung ist?! Neben ihrem Ruhepol-Dasein hat sie ‘nen ziemlichen Plan von Influencern und Social Media Shizzle. War früher ganz klares Unternehmensseite-Kind, hat dann aber doch das Freelancen für sich entdeckt. Größtes Anliegen: Bitte mal „Ich hab noch nie …” spielen. Wer macht mit?

Fotos: Meike

Unsere Hübsche-Momente-Festhalterin Meike mag’s, Menschen so zu fotografieren wie sie sind – ohne viel Photoshop-Schnick oder Retusche-Schnack. Als schlagzeugspielende Kommunikationsdesignerin ist sie neben dem Fotografieren aber auch als Illustratorin und Grafikerin unterwegs. Ganz schön talentiert, die Frau! Kunst, Musik und Design gehen bei ihr wirklich immer. Genau wie Schokolade und Kaffee. Mehr fabelhafte Meike-Bildwelten gibt’s bei Instagram und hier.

Veröffentlicht am 20. November 2018
Artikel teilen facebook pinterest

Das könntest
du auch
gut finden.

arrow arrow arrow

Caté – Limoliebe mit Wachmach-Wumms

zum Artikel

Die Romantik des Wählscheibentelefons

zum Artikel

Warum sich auch miese Dates lohnen

zum Artikel