Mit Robert in der Südstadt

Steckbrief

Robert

29 | Südstadt | steht auf Frauen

Lieblingsort:
Südstadt & Rhein
Weil:
Es ein so gutes Feeling ist, hier durch die Straßen zu gehen. Alles ist freundlich und einladend.

  • Kölnfaktensammler
  • Gemischtetütenliebhaber
  • JackWho-Vermisser
  • Starwars-Spätzünder

Mit unserem fabelhaften Single Robert haben wir uns auf einen Spaziergang in seinem Veedel, der Südstadt getroffen. Rund um den Chlodwigplatz und bis runter zum Rhein schlägt sein Herz nämlich vor Köln-Gefühl höher. Manchmal ist es hier fast wie Klein-Italien, bisschen mediterran alles. Italo-Südstadt-Flair eben. Trotzdem gibt es in den Straßen das richtig echte Köln mit bestem Kaffee im Einspänner oder der Kaffeerösterei Ernst auf der Bonner Straße, Kneipen wie dem Wirtz, dem Chlodwig-Eck und jeder Menge Büdchen für Kioskbier mit Blick auf die Severinstorburg. Oder natürlich die perfekte gemischte Tüte – die ist nämlich ne ziemlich geile Sonntagszutat für das waschechte Dorfkind Robert, der als Junge zwischen Bauernhöfen und Feuerwehrgerätehaus ziemlich viel Schabernack getrieben hat. Heute ist es nicht mehr das Feuerwehrhaus sondern eher Ehrenfeld, wo er am Wochenende unterwegs ist. Raves oder Hausparties, auf die er sich heimlich schleichen kann – da geht bei ihm der Daumen sowas von hoch. Und wenn er unter der Woche nicht gerade als Customer Service Leiter einer Kölner Brand Kunden glücklich macht, schwelgt er noch oft in Erinnerungen an die legendären Nächte im JackWho. Vermissung hoch zehn! Ihr wollt mehr von Robert? Dann bekommt ihr das sehr gerne von uns. Wie immer in schönen Bildern und Fragen und Antworten.

Zuhause ist für dich …
Da, wo ich Wege gehe ohne nachzudenken. Das muss gar nicht unbedingt der Ort sein, an dem ich wohne, sondern alle Orte, an denen ich mich auskenne und wohlfühle.

Deine größte Macke …
Ist meine leicht misanthropische Art ab und an. Dann brauche ich einfach eine Auszeit von Menschen. Mir geht’s auch ganz gut damit. Ist für meine Umwelt eher tricky, aber meine Freunde haben es wunderbar akzeptiert. 😀

Deine beste Kindheitserinnerung …
Das ist die Geschichte von meinem Vater und mir im Flugzeug: Mein Vater hatte einen Pilotenschein. Wir waren am Wochenende oft in Hangelar und sind ein bisschen geflogen. Als ich vier oder fünf Jahre alt war, hat mein Vater mir gezeigt, wie man geradeaus fliegt. Danach sagte er, er sei müde und schläft jetzt etwas. Ich solle das Flugzeug steuern. Er klappte den Sitz nach hinten und schlief gefühlt eine halbe Stunde. In Wirklichkeit war er sicher wach und es waren nicht einmal zwei Minuten. Aber für mich war es das Größte.

Das willst du unbedingt mal machen …
Polarlichter sehen. Es gibt wirklich nichts, was ich lieber machen möchte. In einer kleinen Hütte irgendwo in Lappland – ein Traum.

Bestes Date …
Startete mit ein paar Drinks in einer Bar. Nächster Stop: Spielhalle. Weil wir beide noch nie in einer gewesen waren. Die hatten allerdings leider alle schon zu. Auf der Venloerstraße haben wir dann eine Wohnungsparty gesehen und uns einfach dort rein geschlichen. Wenn du zu zweit bist, fällt es wirklich niemandem auf, dass dich keiner kennt.

Schlimmstes Date …
Tinder-Date: Ich kannte ihre Stimme noch nicht und schon nach ihrem „Hi“ bei der Begrüßung wusste ich, dass ich da raus muss. Sie klang original wie „Nadine the Brain“. Beim Essen dann viele unangenehme Gesprächspausen. Es hat einfach NICHTS gepasst.

Das Schönste an einer Beziehung ist für dich …
Der Teamgedanke ist super gut. Wenn man zusammen als Team agiert, ist es echt entspannt. Mir ist es sehr wichtig, dass jeder immer noch er/sie selbst sein kann. Und wenn du dann noch im Winter, sonntags morgens bei Sonnenschein aufwachst und dich an deinen Partner kuscheln kannst … Wer findet das nicht gut?

Das bedeutet Köln für dich …
„Liebe deine Stadt“ – Die Aktion von Merlin Bauer spiegelt eigentlich alles wider. Köln ist echt nicht schön, die KVB ist die Hölle und die Ringe mag ja auch niemand. Aber Köln ist ehrlich. Und das liebe ich. Man kann hier wirklich sein, wer und was man möchte und man versteht sich eigentlich mit jedem an der Theke.  Oder wie Veedel Kaztro schon immer sagte: „Du trägst Burberry, ich trage Kölsch, Kippe, Lederjacke“

Funfact
Hat schon in jeder Kneipe zwischen Zülpicher Platz und Ehrenfeld ein Bier getrunken.
#isso
Rauchen geht nur mit 5 GUM Wassermelone kauen.
  • Und diese Fragen stellt sich Robert:
  • Wie fühlt sich Schwerelosigkeit an?
  • Ernsthaft!?
  • Warum sind eigentlich alle so selten in der Südstadt?
#isso
Ich muss mindestens einen Parabelflug in meinem Leben machen.

Du stellst dir dieselben Fragen?
Du magst denselben Ort?
Oder du bist einfach nur hart neugierig?
Dann ist das dein Date!

Zack, zack, schreib 'ne Email.
Und am besten schickst du gleich ein Foto von dir mit.




Yay, du bist gerade dabei dem Single deines Herzens eine Nachricht zu schicken. Dein Bild, deine Email-Adresse und dein Liebesbrief gehen direkt in das Postfach des super tollen Menschen, der oben vorgestellt wird. Wir speichern deine Daten nicht.


Kerstin und Jenny Co-Founder Jubel Trubel Zweisamkeit

Text: Kerstin & Jenny

Beste Freundinnen und Jubel Trubel Zweisamkeit-Gründerinnen, beide Schreiberlinge, beide PR- und Social Media Menschen und beide ziemlich verknallt in alles, was mit Hunden, Balkonabenden, Küchentisch-psychologie und geilen Farbwelten zu tun hat. Das Schöne: In ihren Gegensätzen ergänzen sie sich dabei ziemlich fabelhaft.
Noch mehr erfahrt ihr hier.

evendeathcandie Fotografin Betty

Fotos: Betty

Unser 100-Talente-Girl: Betty kann super hübsch fotografieren. Obviously. Zudem ist sie Grafikdesignerin und kann Handlettering on fleek, spielt Gitarre, kann geil backen. Und Leute, ihre Stimme, ein Träumchen. Mehr von Betty, die eigentlich Goth ist, aber krass auf die Farbe Pink steht, gibts hier

Veröffentlicht am 24. März 2018
Artikel teilen facebook pinterest

Das könntest
du auch
gut finden.

arrow arrow arrow

Köski Royal – neuer Kiosk in Köln

zum Artikel

Warum sich auch miese Dates lohnen

zum Artikel

Wachstumsschmerz, die Angst und ich

zum Artikel