Mit Stefan und seinem Bulli an der Mosel

Steckbrief

Stefan

36 | Koblenz Goldgrube | Frauen

Lieblingsort:
Mit dem Bus an der Mosel. Und mein Garten.
Weil:
die Mosel wunderbare Plätze bietet, die einen abschalten lassen. Ich mag das Moseltal noch etwas lieber als das Rheintal – der Rhein ist etwas schroffer. Ja, und mein Garten ist Heimat und Erholung in einem.

  • Mega-Optimist
  • Feier-Fan
  • Teilzeit-Pfadfinder
  • Skifahrer

Mit Stefan und seinem Bus an der Mosel

Aufgepasst ihr Singles in Koblenz! Ein Mann, ein VW-Bus. Das trifft es ganz gut. Oder aber auch: Ein richtig feiner Typ, mit dem man sau viel verrücktes Zeug unternehmen kann, der wirklich einer von den Guten ist und der seine Heimat Koblenz niemals missen möchte. Denn die ist für ihn pures Zuhause-Gefühl. Durch und durch. Stefan könnte glatt als Koblenz-Testimonial durchgehen, so tolle Worte findet er für die schöne Stadt an Rhein und Mosel. Stichwort Mosel – die mag Stefan ganz besonders, weil die so weich und idyllisch fließt und ihm und seinem VW-Bus immer 1A Plätzchen für Kaffee oder Vino mit Ausblick bietet. Date-Nachtigall – ick hör dir trapsen. Immer dabei übrigens: die Pfanne oder auch the Pän genannt. Darin zaubert Stefan auch auf Sparflamme den geilsten Shizzle zu Hammer-Panoramen. Generell ist der Koblenzer stark am Topf. Ne Skihütte voller Freunde mit mehreren Gängen leicht bis mittelstark angetrunken zu bekochen ist sowas von kein Problem. Stefan liebt aber auch Struktur und so – der Mann kommt eben aus der Prozessoptimierung.

Doch er kann auch ganz anders

Wohnung auflösen, Job kündigen und einfach mal fott sein. Genau das hat er nämlich in den letzten 1,5 Jahren gemacht, als er gemerkt hat, so das Wahre war das alles nicht mehr und die Bock-auf-was-Neues-Skala schnellte immer mehr nach oben. Portugal, Mallorca, Spanien, Korsika und vieles mehr hat er mit seinem Bus bereist. Südamerika dann zum Schluss noch als Sahnehäubchen. Das Hammer-Sympathische an Stefan: Er brauchte zwischendurch immer wieder Koblenz-Besuche. Die Stadt und ihre Menschen haben ihm gefehlt. Jetzt ist er back in town und freut sich wie bolle, ne hübsche neue Wohnung in seiner Hood Goldgrube gefunden zu haben. Wir hätten wohl keinen besseren Single zum Start in Koblenz finden können. Also, weiter geht’s mit Stefan, den wir an einem wunderbaren Spätsommertag mit Bus getroffen haben. Hier erfahrt ihr mehr über den Koblenzer Jung, der das Feiern feiert und Zelten und Deeptalk liebt. Gerne auch alles zusammen. Du auch? Na dann los!

Zuhause ist für dich …
Koblenz! Das habe ich während all den Reisen der letzten Zeit noch stärker gemerkt als zuvor. Hier sind meine Freunde, meine Familie und meine Erinnerungen.

Deine größte Macke?
Ich bin immer 5 Minuten vor der vereinbarten Zeit da.

Deine erste/beste Kindheitserinnerung?
Den Schlag auf die Nase, als ich durchs Schlüsselloch das Christkind gesehen haben wollte. Ich habe bis heute keine Ahnung, wie meine Eltern das gemacht haben. Elektroschocker?

Was ich gut kann …
Spontanes Kochen ohne Rezept.

Bestes Date?
Ein ungeplantes Candlelight-Dinner beim Zelten.

Das Schönste an einer Beziehung ist für dich?
Der Partnerin blind vertrauen zu können und deshalb nicht alles wissen zu müssen.

Dein perfekter Sonntag?
Kommt auf den Samstag an. 🙂

Dein Traumdate?
Spontanes Skifahren. Aber im Sommer tut es auch ein Picknick an nem schönen Plätzchen.

Wo du schon immer mal knutschen wolltest:
In einer Achterbahn.

Das bedeutet Koblenz für dich:
Es war, ist und wird auch immer die Stadt bleiben, in der ich mein Leben verbringen will.

Funfact
Trägt betrunken gerne Bademäntel
#isso
Haselnussschnaps geht fast immer!
  • Und diese Fragen stellt sich Stefan
  • Warum essen nicht alle kalte Pizza zum Frühstück?
  • Wo gibts hier 'nen guten Espresso?
  • Sprechen jemals alle Menschen dieselbe Sprache?

Du stellst dir dieselben Fragen?
Du magst denselben Ort?
Oder du bist einfach nur hart neugierig?
Dann ist das dein Date!

Zack, zack, schreib 'ne Email.
Und am besten schickst du gleich ein Foto von dir mit.




Yay, du bist gerade dabei dem Single deines Herzens eine Nachricht zu schicken. Dein Bild, deine Email-Adresse und dein Liebesbrief gehen direkt in das Postfach des super tollen Menschen, der oben vorgestellt wird. Wir speichern deine Daten nicht.


Text: Jenny

Jubel Trubel Zweisamkeit-Gründerin, Fan von Wortneuschöpfungen und Songs, die sich dramatisch steigern. Die hört sie am liebsten laut beim Auto fahren oder während sie klitzekleine Sachen in Schachteln ordnet. Nebenbei arbeitet die Detailverknallte als Freelancerin – ihr Ding: alles, was mit Copywriting, Social Media und Texten zu tun hat. Ach ja, und Kirmes. Übrigens würde sie ganz gerne auf der nächsten Hochzeit den New Girl-Ententanz nachstellen. Wer Bock hat mitzumachen, gerne mal melden!

Foto by Betty

Foto: Matthias

Matthias ist mattphoto, mattphoto ist Matthias. Werbefotografie ist seine Stärke, er lässt sich aber zu jedem visuellen Abenteuer hinreißen. Mit einer grafischen Ausbildung im Hintergrund ist er seit 12 Jahren als selbstständiger Fotograf tätig und bedient mit seinem Team große und kleine Marken in Deutschland und dem Ausland. Neben leuchtenden Produkt- und Werbewelten sowie klarer und gradliniger Architektur bewegt er sich bei seinen freien Arbeiten in einem anderen Aspekt seines persönlichen Schaffens. Momente, Alltägliches, nur flüchtig Wahrgenommenes verwandelt sich zu elementaren Bestandteilen einer eigenen Wirklichkeit.

Veröffentlicht am 22. Oktober 2019
Artikel teilen facebook pinterest

Das könntest
du auch
gut finden.

arrow arrow arrow

Köln – eine Liebeserklärung

Köln Rheinbrücke Hohenzollernbrücke zum Artikel

Mit Uwe im Roten Platz

zum Artikel

Warum sich auch miese Dates lohnen

zum Artikel