Wow-Wäscheladen in Köln

Ich bin aktuell relativ stark verliebt. In Diane und ihren tollen Wäscheladen Le Pop Lingerie. Eine kleine Alles-ist-hübsch-Oase für Dessous mitten im Veedel: Draußen ist Köln-Ehrenfeld, drinnen ist sinnliche Lingerie-Welt. Das Ladenlokal ist der Knaller. Was früher ein Herrenausstatter war, ist heute einem bunten Popkultur-Kosmos gewichen. Am alten Einbauschrank halten goldene Hände extravagante Dessous, mittedrin eine Badewanne, auf der edle Sextoys präsentiert werden. Viel Pink-Rosé trifft auf viel Holz und Gold. In dem hippen Concept Store werden Wäscheträume so was von wahr – in allen Farben, mit Spitze, ohne Spitze, mit Passformen, so unterschiedlich wie die Frauenkörper selbst. Die Französin bringt ganz viel Finesse nach Köln. Und Lingerie-Labels, die es kaum anderswo gibt. So unique, dass mir ganz aufgeregt schwindelig wird vom vielen Oh-geil-Denken. Es geht hier um ganz viel eigenes Körpergefühl. Um sich schön und weiblich zu fühlen. Diane hat Freude daran, Frauen einen kleinen Schubs zu geben, ihnen zu zeigen, was sie alles tragen können und jeden Körper hübsch zu verpacken. Viele Frauen kennen ihre perfekte BH-Größe nicht – sie tragen teils zu kleine Körbchen oder zu enge BHs. Wichtig ist ein richtiges Verhältnis zwischen Körbchen und Rückenumfang. Ein BH, der 1A sitzt, schenkt uns Frauen ein ganz anderes Körperbewusstsein” , erklärt die Besitzerin. Charmant und diskret berät sie ihre Kundinnen mit wahnsinniger Kompetenz und lässt sie farbenfrohe Wäscheträume entdecken. Unverzichtbar dabei: Humor, eine entspannte Atmosphäre, intelligenter Sex-Appeal und Gelassenheit. Denn Erotik ist so vielschichtig.

Ein Hoch aufs Frausein. Die eigene Weiblichkeit zelebrieren und gut zu sich selbst sein. Dafür steht Le Pop Lingerie. Klar, da dürfen natürlich auch sinnliche Sextoys nicht fehlen, denn Körpergefühl und die eigene Sexualität gehören absolut zusammen. Bunt, hübsch, ästhetisch – Diane hat Sextoys, die glatt als Deko-Gegenstände durchgehen können. Immer gefragt: Luxustoys aus medizinischem Silikon. Für einige Frauen ist das Thema Sextoys noch Neuland, vor allem wenn es über den klassischen Vibrator hinausgeht. Ich liebe es zu sehen, wie manche Frauen aufblühen, wenn sie sich intensiv mit ihrer Sexualität befassen und ihren Bedürfnissen mehr Raum geben” , so Diane.

Le Pop Lingerie ist mehr als ein Wäscheladen – der Store ist ein Schmelztiegel aus Kreativpower, smarter Erotik, Lingerie, Kultur und Aufklärung.

Die Shopbesitzerin scheint gerade aus der fabelhaften Welt der Amélie entsprungen zu sein, diese Frau  mit ihrem französischen Akzent ist Ästhetik und Stil auf zwei Beinen und dabei auch noch Hammer sympathisch. Die aus Toulouse stammende Diane lebt seit 15 Jahren in Köln. Ursprünglich hat sie mal angewandte Fremdsprachen studiert, danach als PR- und Marketing-Expertin für Lingerie-Modemessen gearbeitet bis sie vor sechs Jahren dann Le Pop Lingerie eröffnet hat. Wie es dazu kam? Diane hat von einem Ort geträumt, dem sie eine ganz eigene Persönlichkeit geben kann, mit dem sie sich ständig weiterentwickeln kann. Die Erkenntnis, dass der deutsche Unterwäschemarkt noch einiges an Potenzial bietet und sehr gesetzt ist, tat dann ihr Übriges dazu. Dabei ist Le Pop Lingerie mehr als ein Wäscheladen – der Store ist ein Schmelztiegel aus Kreativpower, Sexiness, Lingerie, Kultur und Aufklärung. Der Name liegt in ihrer Freundschaft zu den Jungs von Le Pop begründet, deren Plattencover sie auch schon des öfteren als Model geziert hat. 

Der ganzheitliche Ansatz ihres Stores schafft einen Ort des Erlebens und des Austauschs. Diane bietet neben Konzerten, Lesungen, Mädelsabenden und Ausstellungen auch Workshops zur Masturbation mit einer Sexualtherapeutin an. Völlig unverkrampft möchte sie Frauen dabei noch einiges über die eigene Anatomie beibringen und im Praxisteil anhand einer Silikonvulva lehren, dass auch der Weg zum Orgasmus oft das Ziel sein kann. Und dieser Weg hat viele Facetten. Selbstliebe on point. Zusammen mit dem Team von Handwerkerabend und Handarbeitsabend veranstaltet Diane zudem Workshops zur weiblichen Intimmassage für Männer und zur männlichen Intimmassage für Frauen. Und nein, das heißt nicht, dass man nichts drauf hat. Kann man ruhig besuchen, vom Dazulernen haben ja alle immer was. Hier gibt’s Infos zum nächsten Workshop.

Funfact
Am 28. März findet bei Le Pop Lingerie der nächste Handwerkerabend statt.

Le Pop Lingerie macht Spaß. Ob allein, mit Freundinnen oder als Paar – man kann sich umgucken, mit allen Sinnen genießen, staunen und stöbern. Und Diane muss man einfach kennenlernen. Ich kann nur sagen: Ach, schön!

Und hier findet ihr Le Pop Lingerie:
Geisselstraße 10/ U-Körnerstraße
50823 Köln

Foto von Diane-Sophie Durigon: Mitja Arzensek
Sonstige Fotos: Jubel Trubel Zweisamkeit

Text: Jenny

Jubel Trubel Zweisamkeit-Gründerin, Fan von Wortneuschöpfungen und Songs, die sich dramatisch steigern. Die hört sie am liebsten laut beim Auto fahren oder während sie klitzekleine Sachen in Schachteln ordnet. Nebenbei arbeitet die Detailverknallte als Freelancerin – ihr Ding: alles, was mit Copywriting, Social Media und Texten zu tun hat. Ach ja, und Kirmes. Übrigens würde sie ganz gerne auf der nächsten Hochzeit den New Girl-Ententanz nachstellen. Wer Bock hat mitzumachen, gerne mal melden!

Foto by Betty

Veröffentlicht am 13. März 2018
Artikel teilen facebook pinterest

Das könntest
du auch
gut finden.

arrow arrow arrow

Kiosktour durch Köln

zum Artikel

Alle Liebe nachträglich

zum Artikel

Wenn Eltern sich trennen

zum Artikel